Mini Turbo Forum
20. November 2017, 16:39:11 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: SMF-Forum installiert und einsatzbereit
Erweiterte Suche
Seiten: [1] 2 3
Drucken
Autor Thema: Tequila - The Small Bore Project  (Gelesen 2904 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Goodspeed
Volles Mitglied
***
Beiträge: 112


« am: 29. April 2014, 12:27:34 »

Damit einige Sachen nicht verlustigt gehen, hier nochmal die Geschichte bzw. "Was bisher geschah ..." ...
Gespeichert
Goodspeed
Volles Mitglied
***
Beiträge: 112


« Antworten #1 am: 29. April 2014, 12:31:40 »

6. Jan 2011:

1. Motivation:
Tequila brauch ein neues Herz. Und wie es sich für einen 74'er gehört, kommt da nur ein "Kleiner" in Frage.
Des weiteren wird der Kleine später primär in der Stadt bzw. auf den kurvigen Landstraßen des Erzgebirges bewegt. D.h. Hauptaugenmerk liegt auf dem unteren Drehzahlbereich und eine Höchstgeschwindigkeit von ~120 wird als "ausreichend" empfunden.

2. Ausgangsbasis

Da sich unsereiner noch nicht so lange im "Minibereich" rumtreibt, hält sich die Menge der zur Verfügung stehenden Teile natürlich in Grenzen.
Wir hätten da
  • 1000er A-Motor incl. Getriebe
  • 2x 1000er A+-Motor incl. Getriebe
  • Zylinderkopf 12G940 vom SPI
  • Kurbelwelle vom 1100er
  • HIF38 Vergaser
  • HIF44 Vergaser
  • Vergaser Copper Ansaugbrücke
  • Howley Ansaugbrücke
  • noch etwas Kleinkram

Da in der Halle derzeit Temperaturen um den Gefrierpunkt herrschen und somit die Motivation Motoren und Getriebe zu zerlegen und begutachten ebenfalls bei ungefähr 0 liegt, folgen Details und Bilder später.

3. Konzept A
  • A-Block auf +060 bohren und mit Taschen versehen
  • 1100er KW und neuen Flachkolben verbauen
  • Zylinderkopf 12G940
  • Nockenwelle WW5
  • HIF44 auf der Howley-Brücke
  • CR-Getriebe basierend auf DAM3167/22G1040 mit 3,76 EÜ
  • Small Bore LCB + Maniflow

Das die Verdichtung hier ziemlich grenzwertig und somit was hochoktaniges ala Ultimate 102 oder was mit Oktanbooster benötigt wird, ist mir bewusst.
Gespeichert
Goodspeed
Volles Mitglied
***
Beiträge: 112


« Antworten #2 am: 29. April 2014, 12:46:17 »

27. Jan 2011:

So ... gestern hat nun die zukünftige Basis das alte Blechkleid verlassen. Diesmal ohne größere Fallen ...

Stand bis jetzt: Ventildeckel sieht innen lustig bronzefarben aus und die Kipphebelwelle ist niedlich (und für das Alter in verhältnismäßig gutem Zustand Smiley
Zerlegen erfolgt, sobald wieder etwas Platz auf der Werkbank ist.

Da ist das gute Stück.


Wie schon gesagt ... zerlegt wird er, sobald auf der Werkbank wieder Platz ist.

Und das Blechle ist jetzt auch leerer.
Vorher:


Nachher:


Kleinvieh macht halt auch Mist ... äh ... brauch Zeit. Insbesondere wenn es das erste mal ist.
Gespeichert
Goodspeed
Volles Mitglied
***
Beiträge: 112


« Antworten #3 am: 29. April 2014, 12:52:39 »

1. Sep 2011:

So ... gestern wurde also nun begonnen das alte Herz zu zerlegen. Katastrophen gab es erstmal keine und werkzeugtechnische Defizite wurden durch ostdeutsche Kreativität ausgeglichen Lächelnd

Also ... Ausgangsbasis ist ein 1000er A-Motor unbekannter Historie in entsprechend unbekanntem Zustand:


Der Kopf samt Vergaser und Krümmer war dann auch schnell ab (hatten wir ja schon mal runter wegen der Neugier ...)
Bild

Dann wurde das ganze Kleingedöns wie Ölfilterflansch, WaPu, Benzinpumpe, ... demontiert. Das meiste fiel in die Kategorie "Hmmm ... Schrott".

Steuerkettendeckel gelüftet ... niedlich ...
Bild

Schubi musste da natürlich gleich ne Waage improvisieren und feststellen ... ja, n SPI-Nockenwellenrad ist leicher :mrgreen:
Naja, wird sowieso getauscht ... haben ja auch vom Van noch einen kompletten Satz Räder samt Spanner da, denn das sieht irgendwie nicht gut aus ...


So, nachdem das auch abgefriemelt war, sah die Seite ja schonmal recht "leer" aus
Bild

Also umgedreht und Kupplungsdeckel ab ... und plötzlich fing jemand an wild durch die Halle zu flitzen ... :?
Randinfo: pre-Verto und Verto hab ich schon mal gehört ... die Unterschiede (insbesondere bzgl. der Demontage) kannte ich aber nicht.
Da lagen also ausreichend Schwungradabzieher da ... aber alle mit metrischen Schrauben für Veto-Kupplungen *doh*
Hmm ... nach langem Suchen und rumtelefonieren ließen sich dann noch 2 Bolzen auftreiben ... aber eben nur 2!


Aber wer aus Pappe Autos baut, lässt sich von sowas nicht aufhalten ...


Kaum zu glauben, wozu Zylinderkopfbolzen so alles gut sind *freu*


Und weil es so gut ging, musste die 2te pre-Verto auch noch dran glauben Lächelnd

Bilder vom Zwischen- und Primärrad kommen später, sobald der Fotoknips wieder Strom (und ich Zeit) hat. Hier schon mal das Kupplungsgehäuse ...


Keine spürbaren Riefen oder sonstige Kampfspuren. Auch das Zwischrad sieht (laienhaft betrachtet) gut aus: Alle Zähne o.k. und keine Riefen/Absätze/Einschläge auf den Zapfen.

Nachdem die "Anbauteile" alle demontiert waren, wurde der ganze Block kopfüber auf die Werkbank gewuchtet ... d.h. beim nächsten mal geht es mit der Demontage des Getriebes weiter ...
Gespeichert
Goodspeed
Volles Mitglied
***
Beiträge: 112


« Antworten #4 am: 29. April 2014, 12:57:52 »

9. Sep 2011:

So ... Mittwoch ging es nun weiter und man konnte sich endlich mal den "Innereien" widmen ...

Aber zuerst noch ein Nachtrag bzgl. Zwischenrad:
BildBild
Zähne unverletzt und keinerlei spürbare Riefen auf den Zapfen.

So ... da stand er nun ...
Bild
Nachdem er nun eine Woche lang ausbluten konnte, ging es frisch ans Werk.
Alle Schrauben zum Getriebe gelöst und dann mit angemessener Gewalt Block und Getriebe getrennt.

Scheint schon mal auf gewesen zu sein ... keinerlei Dichtungsschmodder. Oder war das "früher" normal?

Was fällt zu erst ins Auge?
BildBild
Irgendwie hat er mal Wasser abbekommen ...

Als nächstes Nockenwelle gezogen (Stößelbecher sind uns schon das letzte mal beim Umdrehen in die Hände gefallen):

Ist das noch o.k.? Man spürt keinerlei Riefen oder Absätze ... ??

Aber irgendwas muss trotzdem kaputt sein ... die Nockenwelle hat da Fremdkörper gesammelt
Bild

So, nun mal die Kurbelwelle befreien ... die Pleullager sehen meiner Meinung nach recht gut aus, nur die Hauptlager hatten Besuch vom Indianer:
BildBildBildBild

Die Kurbelwelle hat zwar ganz leichte Riefen (polierbar?), aber ansonsten keine Macken (bis auf die verfeilten Wangen).

Öldruckventil sieht auch noch recht frisch aus ... nur die Ölpumpe hat ganz schön gearbeitet. Ist aber Wurst ... muss eh neu Zwinkernd
Bild

Kolben und Pleuel ließen sich wieder mit dem kleinen Finger trennen und da isser nu ... naksch!


Als nächstest steht wiegen, Bestellliste schreiben und telefonieren an ... irgendwer muss da ja größere Löcher rein machen Grinsend
Gespeichert
Goodspeed
Volles Mitglied
***
Beiträge: 112


« Antworten #5 am: 29. April 2014, 12:59:19 »

2. Feb 2012:

So ... hier mal ein Status-Update:

Nachdem alle Teile zusammen waren, hab ich nun die Kupplung zusammengesteckt.
Der Block wurde noch von den letzten Stopfen und Dichtungsresten befreit, Gewinde (nach-)geschnitten und angesenkt.

Große Kiste wurde für den Motorenbauer gepackt:
2 x Kurbelwelle (die Beste gewinnt Zwinkernd )
1x Riemenscheibe
1x Kupplungskit
1x Satz Kolben (für's Bohren)
1x Motorblock

Wenn klar ist, ob und wie weit die Welle geschliffen werden muss, werden die restlichen Teile besorgt.
Pleuel hab ich jetzt 8+8 hier liegen (davon 8x Achims Liebling Zwinkernd ) ... mal auswiegen.
Gespeichert
Goodspeed
Volles Mitglied
***
Beiträge: 112


« Antworten #6 am: 29. April 2014, 13:00:47 »

23. Apr 2012:

Da der Schubi es auch gerne hier sehen möchte ...



Die Außenhaut wird langsam fertig ... nur die Innereien brauchen noch

Der Farbton heißt Vermillion Red (BLVC118) ... obwohl es ein Orange ist Lächelnd
Schwarz als Kontrast würde zwar gut aussehen, aber passt mir nicht so recht zum Original 70er-Style. Also gibts Schwarz nur im Motorraum Zwinkernd
« Letzte Änderung: 29. April 2014, 13:03:02 von Goodspeed » Gespeichert
Goodspeed
Volles Mitglied
***
Beiträge: 112


« Antworten #7 am: 29. April 2014, 13:03:57 »

26. Apr 2012:

So ... gestern mal die ersten Taschen testweise in einen Dummy-Block gefräst. Geht erstaunlich einfach mit dem richtigen Werkzeug (Dremel + Fräser + Schleifstein). Noch ein bisschen an der Gleichmäßigkeit arbeiten und dann kann es an den richtigen Block gehen (falls der mal irgendwann vom Motorenbauer zurück kommt Traurig )
Gespeichert
Goodspeed
Volles Mitglied
***
Beiträge: 112


« Antworten #8 am: 29. April 2014, 13:07:06 »

30. Mai 2012:

Es geht langsam ans Zusammenbauen.
Nachdem der Krusch nun vom Motorenbauer wieder da ist, konnten die ersten Arbeiten verrichtet werden:
  • Zylinderkopf bekam den ersten Gang Farbe
  • Motorblock bekam seine Taschen (diesmal ganz ohne die frische Bohrung zu versauen
  • ... und da der Block eh nochmal gewaschen werden muss (irgendwer hat da geschlampt  Ärgerlich ), wurden auch gleich die Ölkanäle in den Hauptlagern angepasst
  • die Kolben bekamen ihr Ringe
  • ... und die Pleuel ihre Kolben

Und das alles mit Diletanten-Werkzeug und so was ähnlichem wie Anti-Grobmotorik  Grinsend
Wozu brauch man eigentlich ne Kolbenringzange? Huch Egal ... wird zurück geschickt.

So ... ist irgendwie gar nicht so viel. Aber für nen blutigen Anfänger, der das zum ersten Mal macht, bin ich ganz zufrieden.
Bilder gibt es natürlich kleine  Verlegen ... vielleicht denk ich nächste Woche dran und mach ein paar der "fertigen Produkte" ...
Gespeichert
Goodspeed
Volles Mitglied
***
Beiträge: 112


« Antworten #9 am: 29. April 2014, 13:09:27 »

26. Jun 2012:



 Cool

Der Lackierer bekommt eine 2+ (das + aber nur wegen der Farbe), bekommt aber ne Chance zum nachbessern ... nachdem wir unsere eigenen Kratzer rangemacht haben  Grinsend
Gespeichert
Goodspeed
Volles Mitglied
***
Beiträge: 112


« Antworten #10 am: 29. April 2014, 13:10:30 »

19. Jul 2012:

Melde Vollzug: Getriebe looft.

Nachdem endlich ein passendes Vorgelege sich eingefunden hatte, konnte (nach erneuter Putzorgie) das Getriebe zusammengesetzt werden. Dreht sich, lässt sich schalten.
Ist zwar kein CR-Getriebe mit DAM3167/22G1040 mehr ... dafür aber komplett A+ mit DAM3167/DAM3168  Cool Grinsend



Nächste Aufgaben: Diff und Primärzug putzen/einmessen/anbauen, Motorblock entpacken/putzen und bestücken, ...
Gespeichert
Goodspeed
Volles Mitglied
***
Beiträge: 112


« Antworten #11 am: 29. April 2014, 13:13:33 »

25. Okt 2012:

So ... bevor noch einer denkt, das Projekt wäre gestorben ...

Getriebe:
Fertig. Primärtrieb muss noch montiert und eingemessen werden.

Motor:
Kleiner Rückschlag ... beim Montieren der Kolben hat sich bei einem Zylinder ein Stück Guss gelöst und einen Lunker freigelegt.
Nach Rücksprache mit dem Motorenbauer gab es zwei Möglichkeiten: a) neuen Block nehmen und von vorn beginnen b) Kolben mit größerem Übermaß und "nur" neu bohren. Ich hab mich für b) entschieden, da der Motor nach einhelliger Meinung ja eh nicht lang lebt  Zunge Grinsend
Also gibts jetzt lecker 1098 +100 Flattop Kolben. Block ist zum Bohren ... mal sehen, ob es dann im 2. Anlauf klappt.

Hülle:
Die Karosserie wurde ja schon vor geraumer Zeit geliefert, allerdings mit einigen Lackmängeln. Auf Wunsch des Lackierers wird das Teil aber erstmal rollbar gemacht.
Vorderer HiRa ist auch schon fertig. Bei dem hinteren gibt es noch ein kleines Problem mit den Schwingen bzw. es werden dann die überholten verbaut. Lenkung wird die Tage auch nochmal revidiert.
Die Rennsemmeln werden gerade aufgezogen, dann können auch die Verbreiterungen abgepasst werden und die Schose vieleicht dieses Jahr noch zur Überarbeitung der Lackierung gebracht werden.
Gespeichert
Goodspeed
Volles Mitglied
***
Beiträge: 112


« Antworten #12 am: 29. April 2014, 13:15:52 »

26. Okt 2012: (Schubis Raport)



  • Hauptleitungen für Benzin und Bremse liegen
  • Lenkung überholt und eingebaut
  • Räder müssten eigentlich fertig sein (mal beim Reifenfuzzi anrufen Huch )
  • vorderer HiRa ist fertig und kommt nächste Woche rein
  • hinterer HiRa muss noch mit überholten sChwingen bestückt werden und kommt dann rein....
Gespeichert
Goodspeed
Volles Mitglied
***
Beiträge: 112


« Antworten #13 am: 29. April 2014, 13:18:09 »

31. Okt 2012: (Schubis Raport)

Ergebnis der gestrigen Nachtschicht  Schockiert ....Tequila steht das erste Mal wieder auf Rädern Smiley





jetzt muss der Kleine zum Lacker, damit der seine "tolle" Arbeit nachbessern kann... und Thomas muss den Rest der Teile putzen und zusammenbauen  Grinsend
Gespeichert
Goodspeed
Volles Mitglied
***
Beiträge: 112


« Antworten #14 am: 29. April 2014, 13:19:35 »

2. Nov 2012:

....Tequila steht das erste Mal wieder auf seinen Rädern  Zwinkernd

Gespeichert
Seiten: [1] 2 3
Drucken
Gehe zu:  

Black Rain by Crip Powered by SMF 1.1.16 | SMF © 2011, Simple Machines | Impressum XHTML | CSS